Die tierischsten Photobomber

Published on 12/27/2017
ADVERTISEMENT

Kann sich noch wer erinnern, wie es war, als man mit einem ganz normalen Fotoapparat heurmhantieren musste, um nette Urlaubsfotos mit nach Hause zu bringen? Womöglich noch mit Film, den man dann erstmal entwickeln musste? Heute, da jeder jederzeit zum Smartphone greift, um sich und seine Umwelt in allen möglichen und unmöglichen Situationen abzulichten, ist immerhin die Überraschung aus der Dunkelkammer verflogen, was man da eigentlich fotografiert hat. Auf der anderen Seite ist der lustige Trend des Photobombings entstanden. Per Definition: “Photobombing (im Deutschen auch Fotobombe) ist eine freiwillige oder unfreiwillige Aktion beim Entstehen eines Fotos, bei dem sich eine Person oder ein Gegenstand in den Vordergrund oder gut sichtbar in den Hintergrund drängelt bzw. die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht. Als Intention einer solchen Aktion steht hier oft ein Scherz gegenüber dem Fotografen oder einer bestimmten Thematik oder um schlichtweg das Foto im Kontext zu ruinieren.” Besonders witzig wird das Ganze, wenn es sich um tierische Fotobomber handelt. Wir haben die besten Stunts zusammengesucht…

ADHS

Jaja, wissen wir selbst, dass die Krankheit ADHS oder eine Aufmerksamkeitsdefizitstörung die Schwierigkeit bezeichnet, sich angemessen konzentrieren zu können und nicht die Charaktereigenschaft, ständig um Aufmerksamkeit zu buhlen. Diese Kohlmeise jedenfalls scheint durchaus gewisse Rampensauqualitäten zu haben.

ADHS

ADHS

Attacke!

Auch dieses Äffchen scheint sich nicht ganz ernst genommen zu fühlen. Oder geht es hier schlicht um Revierkampf? Odr die Jacke? Das eigentliche Objekt des Fotografen jedenfalls wirkt etwas unausgeglichen angesichts des Überfalls aus dem Dschungel.

Attacke

Attacke

Bauch rein, Brust raus

Da steht man so schön, bezieht Haltung. Das Münster im Hintergrund gibt sich auch alle Mühe, seine jahrhundertealte Pracht im rechten Winkel zu präsentieren, und da kommt flugs eine Luftratte angeschossen! Immerhin merkt so keiner, ob der Gesichtsausdruck des Models so gelangweilt war wie die Pose.

Bauch Rein Brust Raus

Bauch Rein Brust Raus

Big brother is watching you

Zum Glück ist dieses tierische Unterwasserüberwachungsgerät noch aufgetaucht. Ohne den kritischen Blick aus dem riesigen Schildkrötenauge, wäre das ein ganz schön belangloses Foto geworden, oder?

Big Brother Is Watching

Big Brother Is Watching

Darf ich auch mit drauf?

Dieser Seehund dagegen gibt sich sehr höflich und tippt den Taucher erstmal auf die Schulter, bevor er sich ins Selfie drängt. “Darf ich vielleicht auch mit drauf? Ist immerhin mein Revier!” Aber wer kommt denn bitte auch auf die blöde Idee, sich auch noch beim Tauchen selbst zu inszenieren. Wo er Recht hat, hat der Seehund Recht.

Darf Ich Auch Mit Drauf

Darf Ich Auch Mit Drauf

Entlarvt

Damit hätte das Kätzchen wohl nicht gerechnet. Da macht sie es dem Haushund schön schwer, und krazt und faucht bei jeder Gelegenheit, um dem gemütlichen WG-Genossen, das Leben schwer zu machen, aber vor den menschlichen Mitbewohnern gibt sie sich ganz fein und damenhaft. Erwischt! Wer heimlich solche Grimassen zieht…

Entlarvt

Entlarvt

Gähhn!

Während sich Mr. Photobomb kräftig zu langweilen scheint, dürfte der Fotograf ziemlich entzückt gewesen sein, über die spontane Bereicherung seiner Landschaftsaufnahme durch ein gähnendes Lama. Immerhin hat es nicht gespuckt.

Gähhn

Gähhn

Glückstreffer

Man kan das jetzt aus zwei Perspektiven sehen. Vermutlich haben diese zwei Touristinnen stundenlang darauf gewartet, einen Wal zu sehen und sich irgendwann gedacht: Na gut, dann knipsen wir halt wenigstens uns selbst: Mama, Tochter, Smile! Und dann auf dem Heimweg Flieger: “Mensch, Du, da ist ein Wal im Bild!” Vielleicht war das aber auch gar kein Photobomber, sondern an diesem Tag sind so viele Wale herumgehüpft, dass die Damen dachten: Und jetzt noch ein Selfie!

Glückstreffer

Glückstreffer

Sag mal “Hai”!

Ähnlicher Fall, nur irgendwie wirkt es hier gefährlicher… Kumpel auf dem Mast macht ein Foto von seinem, mit Verlaub, angesichts der Situatiion etwas dämlich grinsendem Freund, da rast mit weit geäffnet Maul ein… Hai!!! ins Foto. Schade, dass wir nicht nachfragen können, wie die Geschichte ausging… Obwohl zumindest einer an Bord muss ja überlebt haben, um dieses grandiose Foto an die Nachwelt weiterzugeben.

Guck Mal Da

Guck Mal Da

Hüh! Hihihii!

Prächtig gute Laune, die Mädels auf dem Foto. Das Pferd ist aber auch ganz schön am Schnauben. Wirkt fast so, als ob es die Wendy-Fans mit einer kleinen Comedy-Einlage aufmuntern wollte. Ist gelungen…

Hüh Hihihihi

Hüh Hihihihi

Hühner…

Immerhin hat sich diese Truthenne? farblich am Brautstrauß orientiert. So gehen die gackernden Hühner im Hintergrund zwar trotzdem etwas unter, aber hübsch sieht es doch aus das ungewöhnliche Hochzeitsfotos. Weiße Tauben sind sowieso vällig out und überbewertet in der Symbolik.

Hühner...

Hühner…

Ich sehe was, was…

…du nicht siehst. Oder doch? Man muss schon genau hingucken, um zu entdecken, wer in diese hübschen Berglandschaft seine Hälse ins Bild gereckt hat…

Ich Sehe Was Was...

Ich Sehe Was Was…

Joladihü

Noch so ein Fall von gestörter Alpenromantik. Das Paar dagegen scheint es recht gelassen zu nehmen, dass es von diesem lustig pfeifenden Nager in den Hintergrund gedrängt wurde. Nicht gerade ein typischer Fall, von “Täglich grüßt das Murmeltier”.

Joladihü

Joladihü

Jolly Jumper

Soll noch einmal einer sagen, Pferde hätten keinen Humor. Dieser Garde-Bursche hat scheinabr schon viel zu lang stillgestanden. Vielleicht wollte er dem Fotografen aber auch einfach nur mehr Gesichtsausdrücke geben. “Yeah Baby, zeigs mir, und noch mal was ganz verrücktes!” Bei GNTM sagen sie doch auch immer: “Und jetzt schrei mal ganz laut!”

Jolly Jumper

Jolly Jumper

Kann ich auch!

Ganz schön vorwitzig dieser Strauß! Auf der anderen Seite hat er ja Recht: Der Hals kann locker mithalten mit denen der Giraffen im Hintergrund. Im Sand muss er seinen Kopf jedenfalls nciht vergraben.

Kann Ich Auch

Kann Ich Auch

Manta, Manta

Definitiv unser Liebling in der Reihe “Überraschungsbesuch”. Auch in der Wertung “Mimik” finden wir die Gesichtsaudrücke dieser drei Grazien recht überzeugend. Allein die Vorstellung wie sich dieser Rochen von hinten heran und an den Rückseiten der Mädels emporgeschleimt hat… Die ältere Generation im Hintergrund wirkt im Gegensatz dazu recht gelassen um nicht zu sagen unerschüttert.

Manta Manta

Manta Manta

Plopp!

Ob, das geplant war? Kugelfische blasen sich ja bekanntlich auf, wenn sie Gefahr wittern, um größer und bedrohlicher zu wirken. (Was bei Menschen eher als “niedlich” ankommt.) Dieser Kugelfisch ist im wahrsten Sinne eine kuglige Photobombe, vielleicht hat ihn der Blitz erschreckt?

Plopp

Plopp

Robbrobb

Na das wirkt doch fast wie eine Abendveranstaltung, bei der sich ein ungebetener Gast unter die Fräcke gemischt hat, und sich bezüglich des Anlass extres ungehobelt verhält! Dieser Photobomber ist bester Laune und kugelt sich nur so am Boden über seinen gelungenen Coup.

Robbrobb

Robbrobb

Rückendeckung

Typischer Fall von falscher Party. Während diese Safari-Touristen eifrig durch die Linse schielen, spielt sich die beste Szene hinter ihrem Rücken ab. Einer saß richtig rum: Der Fotograf dieses prächtigen grauen Riesen.

Rückendeckung

Rückendeckung

Stehl mir nicht die Show

Wirkt fast so, als ob dieser Storch mit allen Mitteln versucht, die Aufmerksamkeit des Fotografen zu erregen, während das Mädchen im Vordergrund einen guten Witz zu erzählen hatte, oder so. Gestik schlägt Mimik in diesem Fall, finden wir und müssen den Punkt leider an den Pfau, äh Storch geben.

Stehl Mir Nciht Die Show

Stehl Mir Nciht Die Show

Von wegen schüchtern!

Während Mama Henne sich ordentlich aufplustert, zieht es das Auge des Betrachters unweigerlich in ihr Gefieder. Denn dort lugt ein freches Küken hervor und wirkt wesentlich entspannter als seine Mutter angesichts der Kamera.

Von Wegen Schüchtern

Von Wegen Schüchtern

Zungenspiele

Tja, so kann es gehen. Das Pärchen auf dem Foto wollte vermutlich einfach ein hübsches Porträt mit Giraffe machen. Aber diese denkt sich “Ätschebätsch!” und streckt nicht nur die Zunge heraus, sondern schafft es auch noch das Gesicht des Manns komplett zu äh retuschieren. Den Schnappschuss haben sie sich trotzdem sicher eingerahmt und ins Wohnzimmer gehängt.

Zungenspiele

Zungenspiele

ADVERTISEMENT