Die verrücktesten Hotels der Welt

Published on 01/04/2017
ADVERTISEMENT

Schläfst Du noch, oder lebst Du schon? Wer sagt, dass Hotels nur schnöde Unterkünfte sein müssen? Und nein, bei diesen Schlafgelegenheiten geht es nicht unbedingt um klassischen Luxus. Um viele Sterne aber schon manchmal. Oder um Tiefblick. Oder eine tierische Geräuschkulisse. Oder historische Momente. Keine Frage: Diese Häuser bieten großartige Ausreden dafür, dass man seine Horizont auf Reisen sehr wohl erweitern kann, ohne aus der Tür zu treten. Nach dem Motto: Das Bett ist das Ziel, geben sich einige Hoteliers nämlich wirklich alle Mühe, ihren Gästen keinerlei Grund zu geben, das Zimmer zu verlassen. Wobei, Zimmer ist vielleicht nicht immer das richtige Wort. Aber sehen Sie selbst..

Aug in Aug

Normalerweise heißt Safari-Urlaub ja, sich mehr oder weniger abenteuerlich in die Wildnis zu stürzen. Nicht so im Giraffe Manor in Nairobi. Rund um das Haus lebt eine freundliche Herde Giraffen, die gern mal ihre langen Hälse durch die Fenster stecken, um zu gucken, was diese Menschen da treiben. Besonders gern natürlich zur Essenszeit, wenn ein paar Leckereien zu erwarten sind. Babygiraffen bitte zum ersten Stockwerk. Wer braucht da noch die Big 5…

Aug In Aug

Aug In Aug

Baumhotel

Wer seine Kindheit hinterm Mond verbracht hat, wird vielleicht denken: Dieses Ding kann sich nicht entscheiden, ob es ein Ufo oder ein Baumhaus ist. Platziert in einem schwedischen Wald soll es seine Bewohner aber natürlich an die Schlussszene des Science Fiction-Films mit dem niedlichsten Außerirdischen aller Zeiten erinnern. Tipp: Das war der mit dem Finger und den melancholischen Augen…

Baumhotel

Baumhotel

Baumkugel

Diese Unterkunft erinnert dagegen eher an ein gemütliches Vogelnest. Diese Zedernholzkugel schwingt in den Wipfeln von Vancouver Island in Canada zart in der Brise und schaukelt seine Gäste mit Sicherheit äußerst lauschig in den Schlaf. Am Morgen muss man natürlich etwas aufpassen, nicht aus dem Nest zu purzeln. Hübsch anzusehen ist das Ding aber auch von außen, oder?

Baumkugel

Baumkugel

Eis, Baby

Ob das eine heiße Nacht wird, bleibt fraglich. Mit einer coolen Erfahrung kann man im Eishotel im schwedischen Jukkasjarvi aber mit Sicherheit rechnen. Selfiestick nicht vergessen: Denn mit den abgefahrenen Spiegelreflexen in den Kristallen stellt dieser Eispalast die optimale Kulisse für Selbstinszenierungen als Schneekönigin dar.

Eis Baby

Eis Baby

Flugs eingeschlummert

Sie können im Flugzeug auch nie schlafen? Keine Sorge, die Betten im Costa Verde im Manuel Antonio National Park in Costa Rica haben nichts mit engen Flugzeugsitzen gemein. Die Karosse dieser Boeing 727 ist allerdings original vintage von 1965. Zur originellen Behausung gehören originale Dschungelgeräusche. Eine Bruchlandung bietet sich also nur optisch.

Flugs Eingeschlummert

Flugs Eingeschlummert

Hundehütte

Diese bescheidene Hütte gibt der Bezeichnung Hundefreund eine ganz neue Bedeutung. Das Dog Bark Park Inn in Idaho, USA, ist natürlich Haustier-freundlich. Aber ein Beagle wäre definitiv das beste tierische Accessoire für einen Besuch im Riesen-Beagle. Unser Gewinner in der Kategorie: Kreative Architektur.

Hundehütte

Hundehütte

Klettertraum

Sie wollten schon immer mal in ein echt exklusives Haus? Na dann, Wanderschuhe oder Skitourenstiefel geschnürt! Denn diese Luxussuite muss man sich schon selbst verdienen. Um in diese Blechkapsel auf dem Mont Blanc zu gelangen, muss man erstmal eine ordentliche Runde klettern. Dafür wird man mit einem grandiosen Ausblick belohnt und abenteuerlichen Geschichten der Mitbewohner.

Klettertraum

Klettertraum

Luxusbunker

Ursprünglich war dieses Fort gebaut worden, um die Bewohner von Portsmouth von einem Angriff Napoeleons, dem Dritten, zu schützen. Heute birgt das No Man’s Fort 22 Schlafzimmer, eine Penthouse Suite, einen Nachtklub, einen Whirlpool und allerhand andere Spielereien.

Luxusbunker

Luxusbunker

Nullsterne

Schön schlicht dagegen gibt sich das Null Stern Hotel im schweizerischen Graubünden. Wobei, mehr Sterne kann man ja eigentlich gar nicht genießen, als unter freiem Himmel. Versteht sich, dass gutes Wetter Buchungsvoraussetzung ist bei diesem Bett…

Nullsterne

Nullsterne

Öko ohne Ende

Diese Ecolodge in Schweden nimmt es sehr genau. In jeder Hinsicht umweltverträglich und garantiert natürlich abbaubar gibt sich dieser Unterschlupf im Wald. Moos- und Nadelduft sind dabei ebenso im Preis begriffen wie aufregende nächtliche Waldgeräusche! Hoffentlich gibt es an der Rezeption eine gute Anleitung zur Orientierung.

Öko Ohne Ende

Öko Ohne Ende

Schmiegsam

Doch, es gibt Postkartenidyllen, in denen man übernachten kann! Dieser Gasthof am Äscher Kliff bietet den märchenhaften Höhepunkt einer Wanderung in den Schweizer Bergen. So gemütlich schmiegt sich die Hütte an den Fels, da wird man schon beim Anblick ganz friedlich und bettschwer. Und zünftige Hüttenkost ist mit Sicherheit auch zu erwarten.

Schmiegsam

Schmiegsam

Schubladenhotel

Wie, Sie lassen sich nicht gerne in eine Schublade stecken? Im engen Tokyo, wo Platz Mangelware ist und Wohnraum deshalb extrem teuer, ist so eine Kapsel doch eigentlich eine gute Alternative zum herkömmlichen Zimmer. Die Nacht kostet erschwingliche 30 Dollar. Duschen muss man allerdings im Schwimmbad. Also: Deo nicht vergessen! Achso, für den Pärchenurlaub eignet sich das Kapselhotel nur bedingt.

Schubladenhotel

Schubladenhotel

Schwedenhausfloß

Ver will schon ein knallrotes Gummiboot, wenn er stattdessen diese wunderhübsche schwedische Hausfloß beziehen kann? Das Otter inn mit seinem Panorama-Fenster ist ein Kunstprojekt von Mikael Genberg und schwimmt im Malaren-See, in der Näher von Västerås.

Schwedenhausfloß

Schwedenhausfloß

Tarnwürfel

Falls Sie es noch nicht gemerkt haben sollten: Die Schweden sind definitiv am Kreativsten, wenn es um extravagante Naturresidenzen geht. Auch dieser speigelnde Mikrowürfel hängt bei den Skandinaviern. Besonders geeignet: Für Flüchtige oder Misanthropen, die sich elegant vor der Welt verstecken möchten. Der Gedanke der Designer dieses Kunststückchens war es, die Unterkunft perfekt mit der Natur zu verblenden.

Tarnwürfel

Tarnwürfel

Terrarium

Dieses gläserne Schneckenhaus steht in Frankreich und ist eher was für extrovertiertere Gäste. Oder für Vogelbeobachter. Oder alle, die schon immer mal unter freiem Himmel schlafen wollten, aber Angst vor Ungeziefer haben. Oder de Regen nicht nur Plätschern hören wollen, sonder auch sehen… Oder sich mal zünftig einschneien lassen wollen, oder… Ach, da fallen uns viele Gründe ein.

Terrarium

Terrarium

Überwasser

Indonesien gilt als Taucher- und Schnorchelparadies. Im Undang House auf Bali hält man sich problemlos über Wasser. Und kann nachts getrost schlafen, tagsüber sollte man sich den Blick nach unten nicht entgehen lassen: Denn hier präsentiert sich die indonesische Fischswelt vom Feinsten. Sozusagen Schnorcheln für Wasserscheue.

Überwasser

Überwasser

Unterm Nordlicht

Wer diese Hotelanlage von außen sieht, könnte meinen, es handle sich um eine Alien-Brutanlage. Sehr heimelig sehen die Glasiglus dafür bei Nacht aus, wenn warmes Licht in die eisige finnische Dunkelheit dringt. Im Kakslauttanen Hotel kann man gemütlich im Bett liegen und dabei nicht nur Sterne gucken, sondern mit Glück auch die irren Farbspiele des Nordlichts bewundern. Geöffnet ist es von Ende August bis Ende April.

Unterm Nordlicht

Unterm Nordlicht

Villa Kunterbunt

Diese abgefahrene Pippi-Langstrumpf-Villa steht ausnahmsweise nicht im kreativen Schweden, sondern in Amsterdam. Die Fassade des Hotels ist zusammengebastert aus 70 Häusern, vom einfachen Fabrikarbeiterhäuschen zur Stadtvilla. Allesamt typisch für Amsterdam. Die Räume sind inspiriert von der örtlichen Geschichte und es gibt sogar einen Wellnessbereich mit Pool, türkischem Dampfbad und einer Finnischen Sauna. Wer bei der Architektur an einen Kiffer-Traum denkt, hat vielleicht gar nicht so Unrecht…

Villa Kunterbunt

Villa Kunterbunt

Wein, soweit das Auge reicht

Wer die kultivierte Natur dem Dschungel vorzieht, der wird dieses Wellness-Hotel am Fuße der Anden genießen. Das Entre Cielos befindet sich im argentinischen Mendoza inmitten eines Weinguts. Von der Badewanne auf der Terrasse oder dem Dachfenster aus bietet sich nicht nur ein trunken machender Blick auf die Weinreben, sondern natürlich auch in einen luxuriös überbesetzten Sternenhimmel.

Wein Soweit Das Auge Reicht

Wein Soweit Das Auge Reicht

Sternenzelt

Portaledges waren ursprünglich dazu gedacht Bigwall-Kletterer etwas bequemer über die Nacht zwischen den Seillängen in den Gebirgen dieser Welt zu bringen. Im Klettergurt schläft es sich nämlich nicht so gut. In eine Baumkrone montiert, wie hier im Waldseilgarten Höllschlucht in der Nähe von Kempten im Allgäu, wird ein gemütlicher Übernachtungsspaß auch für Unsportliche daraus. Ganz billig ist das aber nicht: Eine Nacht kostet 250 Euro inklusive Abendessen und Frühstück. Aber die Erinnerung wiegt ein entsprechendes Sterne-Etablissement mit Sicherheit auf.

Sternenzelt

Sternenzelt

ADVERTISEMENT