Vom Stadion auf die Leinwand

Published on 12/25/2017
ADVERTISEMENT

Es ist schon gemein. Da schinden sie sich ihre jungen Jahren und versagen sich alles, was Spaß macht. Und dann stehen sie plätzlich ohne Job da. Die Karriere von Profisportlern hat meist ein natürliches Limit: das Alter. Irgendwann baut der Body halt trotz Trainings ab, beziehungsweise lässt sich nicht mehr in der Form halten, die man an der Weltspitze braucht. Aber was machen, wenn man vor lauter Sport nicht dazu gekommen ist, sich um eine Alternativkarriere zu kümmern? Für einige Ex-Legenden liegt die Hoffnung in der Schauspielerei. Gewagt, gewagt. Wobei, auf der Leinwand hat sich schon so manches Multitalent gezeigt…

Lukas Podolski

Ein jüngeres Beispiel aus unseren Gefilden ist der Fußballer Lukas Podolski. Er drohte zwar gerade mit dem Rücktritt aus dem Geschäft, trat dann aber wieder zurück vom Rücktritt. Wie auch immer, scheinbar spielt er schon länger mit dem Gedanken, sich zukünftig umzuorientieren…

Lukas Podolski

Lukas Podolski

Lukas Podolski in Macho Man

…Einen ersten Versuch machte er 2015 mit der Komödie “Macho Man”. Zugegeben, eine Charakterrolle war das nicht unbedingt, er spielte schlicht sich selbst und wechselte dabei sogar zu seinem Heimatclub, dem 1. FC Köln zurück. Gegen Hauptdarsteller Christian Ulmen kam er natürlich nicht an. Dieser gab einen Frauenversteher, der versuchte die Familie seiner Urlaubsliebe Aylin Tezel als echter Macho zu beeindrucken.

Podolski In Macho Man

Podolski In Macho Man

Steffi Graf

Die Grande Dame des deutschen Tennis hatte es nie nötig, anderweitig auf sich aufmerksam zu machen. Sie ist einer der wenigen deutschen Stars, die es schafften trotz glamouröser Wirkung (und André Agassi) auf dem Teppich zu bleiben. Trotzdem konnte sie es sich nicht verkneifen…

Steffi Graf

Steffi Graf

Steffi Graf in Otto, der Außerfriesische

… in den Achtzigern in Otto Walkes Kinokomödie “Der Außerfriesische” eine Gastrolle zu übernehmen. Naja, als Tennisspielerin natürlich. Die Beiden sind übrigens bis heute gut befreundet.

Steffi Graf In Otto

Steffi Graf In Otto

Shaun White

Der US-amerikanische Snowboarder und Skateboarder legte auf dem Brett eine ziemlich beachtliche Karriere hin: Er erreichte bereits mit 13 Jahren den dritten Platz bei den Japan Open und wurde Zehnter beim Wettbewerb Vans Triple Crown of Snowboarding. So kam er zu seinem Spitznamen „FutureBoy“. Aber auch die Bretter, die die Welt bedeuten…

Shaun White

Shaun White

Shaun White in Freunde mit gewissen Vorzügen

…ließen den Mann aus dem Schnee nicht kalt. Im Liebesfilm “Freunde mit gewissen Vorzügen” legte er neben Mila Kunis und Justin Timberlake einen selbstironischen Auftritt als sich selber hin. Übrigens hat White auch seine eigene Modelinie bei der Snowboardmarke “Burton”, bei der er bereits seit seinem 13. Lebensjahr unter Vertrag steht.

Shaun White In Freunde Mit Gewissen Vorzügen

Shaun White In Freunde Mit Gewissen Vorzügen

Mike Tyson

Er wurde als jüngstes von drei Kindern in ärmlichen Verhältnissen im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn geboren. Er war als Kind eher schüchtern und galt bei seinen Altersgenossen eher als Schwächling. Sein großes Hobby war die Taubenzucht. Als Zwölfjähriger war er wegen verschiedener Delikte bereits 38 Mal von der Polizei festgenommen worden. Von wem hier die Rede ist? Na, von Mike Tyson! Mit 20 Jahren war er 1986 der jüngste Boxer, der einen Weltmeistertitel im Schwergewicht erringen konnte. Darüber hinaus war er der erste Weltmeister, der gleichzeitig von den drei Boxverbänden WBC, WBA und IBF anerkannt wurde. Über die Jahre hatte sich also genug Selbstbewusstsein angesammelt, um…

Mike Tyson

Mike Tyson

Mike Tyson in Hangover

… sich in diversen Komödien selbst zu spielen. Zumindest in den “Hangover”-Filmen (hier im Bild). Ein besonders guter Schauspieler ist die Box-Legende nicht, seine Auftritte sind aber meist sehr lustig. So durfte er zuvor auch schon in “Crocodile Dundee in Los Angeles”, “Rocky Balboa” oder “Scary Movie 5” den Schauspieler mimen.

Mike Tyson In Hangover

Mike Tyson In Hangover

Shaquille O’Neal

Mit einer Körpergröße von 2,16 m, einer Schuhgröße von 22/23 US-Größe (entspricht ungefähr einer kontinentaleuropäischen Größe 60) und einem Gewicht von etwa 150 kg wäre es jedem Berufberater leicht gefallen, Shaquille O’Neal karrieretechnisch zu verorten: Mit seiner außergewöhnlichen Kraft, aber auch Beweglichkeit galt er jahrelang als bester Basketball-Spieler auf der Center-Position. Andere Positionen dagegen…

Shaquille ONeal

Shaquille ONeal

Shaquille O’Neal in Kazaam

…verlangten dem Ausnahmetalent seine Schauspieljobs ab. Wie Mike Tyson ist auch der Basketballer nicht gerade mit schauspielerischem Talent gesegnet. Dennoch spielt der Ex-Profi immer wieder in Filmen mit. 1994 stand er als Hauptfigur für das Basketball-Drama „Blue Chips“ erstmals vor der Kamera. 1996 folgte die Komödie „Kazaam“ (hier im Bild), in der O’Neal einen Flaschengeist spielt. Danach gab es noch zahlreiche Auftritte als Gaststar – vor allem in Adam-Sandler-Filmen wie „Jack und Jill“ (2011), „Kindsköpfe 2“ oder „Urlaubsreif“ (2014). Tja, und dann rappt er auch noch.

Shaquille ONeal In Kazaam

Shaquille ONeal In Kazaam

Johnny Weissmuller

Der Klassiker: Weissmuller war der erste Mensch, der die 100-Meter-Strecke unter einer Minute schwamm. Im Alter von 17 Jahren wurde er zum ersten Mal US-Meister über 50 yards Freistil, noch im selben Jahr schwamm er seinen ersten Weltrekord in 1:27,4 Minuten über 150 yards Freistil. In den 1920er Jahren wurde er der ungeschlagene fünffache Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1924. Hinzu kam 1924 außerdem die Bronzemedaille im Wasserball. 1965 wurde er für seine herausragenden sportlichen Leistungen in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen. Der Nachwelt wird aber wahrscheinlich eine andere Leistung Weissmullers noch tiefer im Gedächtnis bleiben…

Johnny Weismuller

Johnny Weismuller

Johnny Weissmuller in Tarzan

…Nämlich wie er sich als Tarzan höchst männlich und definiert von Liane zu Liane schwang. Weissmüller war der erste Sportler, der aufgrund seines Erfolgs in den Filmstudios von Hollywood Karriere machen konnte. Zwischen 1932 und 1948 spielte er in zwölf Tarzan-Filmen die Rolle des Urwaldmenschen. Ihm reichte dafür ein einziger Satz auf der Leinwand: „Ich Tarzan, Du Jane“. Im Original ist der Dialog allerdings “etwas” länger:

Jane: „Jane.“
Tarzan: „Jane.”
Jane: „And you? You?“
Tarzan: „Tarzan! Tarzan!“
Jane: „Tarzan.“
Tarzan: „Jane. Tarzan. Jane. Tarzan.“

Johnny Weissmuller In Tarzan

Johnny Weissmuller In Tarzan

Hulk Hogan

Unter seinem echten Namen Terrence „Terry“ Gene Bollea kennt ihn wohl kaum einer. Unter dem Pseudonym Hulk Hogan dagegen galt der Wrestler in seinen Glanzzeiten in den 1980er-Jahren als der der meistbeachtete und erfolgreichste Akteur im Wrestling-Geschäft. Dass er seinen Ruhm nutzte, um…

Hulk Hogan

Hulk Hogan

Hulk Hogan in Mr. Babysitter

… Gastauftritte sowie Hauptrollen in Fernsehserien, TV-Shows und Kinofilmen zu ergattern ist kaum verwunderlich. Auch Wrestling basiert ja in erster Linie auf Schauspielkunst. So spielte er 1982 eine Rolle in „Rocky III“. Es folgten Komödien wie „Der Ritter aus dem All“ oder „Mr. Babysitter“ (im Bild) und schließlich die TV-Actionserie „Thunder in Paradise – Heiße Fälle, coole Drinks“. Insgesamt muss man Hogan aber mehr Talent als Wrestler attestieren, als als Schauspieler. Er wurde immerhin zwölfmal Weltmeister im Schwergewicht.

Hulk Hogan In Mr.Babysitter

Hulk Hogan In Mr.Babysitter

Vinnie Jones

Der ehemalige Profi-Kicker hatte sich als beinharter Verteidiger den Spitznamen “Die Axt” erspielt. Den Spitznamen trug er zu recht: In 438 Liga-Spielen für den FC Chelsea, Leeds United oder FC Wimbledon sah er 13 Mal die Rote Karte. Berühmt wurde er auch durch einen Schnappschuss, der ihn während eines Spiels zeigt, als er seinem Gegenspieler Paul Gascoigne in die Hoden greift. Kein Wunder also, dass es Vinnie Jones nicht schwer fiel…

Vinnie Jones

Vinnie Jones

Vinnie Jones in Snatch

…sich vom Fußballer zum Ganoven und harten Hund zu verwandeln. Für seine zweiten Rolle für Guy Ritchie in dem Film “Snatch – Schweine und Diamanten” erhielt er viele Auszeichnungen. Zudem war er in dem Film “Mean Machine” zu sehen, in dem er den Ex-Kapitän der englischen Nationalmannschaft spielt, der wegen Körperverletzung im Gefängnis sitzt. In dem Film Eurotrip agierte er als Anführer der Hooligans von Manchester United. In X-Men 3 spielt er die Rolle des Juggernaut. 2008 übernahm er eine Rolle in dem Horrorfilm The Midnight Meat Train. In der Doku-Reihe Toughest Cops begleitete er Polizisten in verschiedenen Ländern bei ihrer täglichen Arbeit.

Vinnie Jones In Snatch

Vinnie Jones In Snatch

Jason Statham

Hier nun ein kleines Ratespiel: Wer ist wohl dieser junge Mann mit dem vollen Haupthaar, der sich hier so fröhlich und oberkörperfrei präsentiert? Kleiner Tipp: Er hat kein Problem mit tiefen Stürzen… Okay, es ist zu schwer. Das ist Jason Statham. Ja, DER Jason Statham…

Jason Statham

Jason Statham

Jason Statham in Transporter

…der heute wesentlich besser bekannt ist, als “der Transporter.” Insgesamt zwölf Jahre gehörte er zur britischen Nationalmannschaft im Turmspringen. Seither gehen etliche Streifen wie “The Transporter” (hier im Bild) oder “Crank” auf sein Konto.

Jason Statham In The Transporter

Jason Statham In The Transporter

Eric Cantona

International vielleicht nicht ganz so berühmt wie Statham ist Eric Cantona als Filmheld. Dafür kennen ihn die Franzosen inzwischen sehr gut auch von der Leinwand. Als Fußballer für ManU und Olympique Marseille war er schon zuvor berüchtigt. Auch wegen eines Kung-Fu-Tritts gegen einen Fan. Aber auch als Schaupieler…

Eric Cantona

Eric Cantona

Eric Cantona in The Salvation

…kann der Gute tatsächlich auf Böse tun. Zuletzt war der Franzose als Western-Bösewicht neben Mads Mikkelsen in “The Salvation” zu sehen.

Eric Cantona In The Salvation

Eric Cantona In The Salvation

ADVERTISEMENT